Die Domausstecher

Die Westfassade des Domes als Ausstechform

Der Dombauverein hat sich einen neuen attraktiven Dombaustein einfallen lassen. Die Westfassade des Doms, die auch das Logo des Dombauvereines ist, als Ausstecher.

Der Domausstecher (10 x 7 x 2 cm) ist aus rostfreiem Edelstahl, spülmaschinengeeignet und auf seine Lebensmittelechtheit geprüft. Die obere Kante ist für eine komfortable Handhabung gefalzt. Auf der Seite ist in Lasergravur: Dombauverein Speyer eingraviert.

Vorgestellt wurde der Domausstecher passend zur Adventszeit mit einem Backwettbewerb: Wer bäckt den schönsten & leckersten Domkeks?

Mit der Domform können auch Kuchen dekoriert, kleine Brotzeiten in Form gebracht oder leckere salzige Domkekse hergestellt werden, die wiederum hervorragend zum Domwein passen…

Zwischenzeitlich liegt schon der zweite Ausstecher in Form der Salierkrone vor (siehe unten). Selbstverständlich ist der Ausstecher ganzjährig zu erwerben! Ein willkommenes kleines Geschenk oder Mitbringsel, das man nach dem Besuch des Speyerer Domes unschwer mitnehmen kann. Lassen Sie sich inspirieren!

Zu erwerben ist der Domausstecher zum Preis von 7,50 Euro bei:

  • Dom-Info, rechts vom Dom, Am Domplatz, 67346 Speyer
  • Dombauverein Speyer, Geschäftsstelle, Edith-Stein-Platz 4, 67346 Speyer; Telefon: 06232 102116,
    E-Mail:  info@dombauverein-speyer.de
     

Die Salierkrone als Ausstechform

Neben dem Domausstecher in Form der Westfasade ist ein zweiter Ausstecher in Form der Salierkrone hinzugekommen. Es lohnt sich, beide Ausstecher zu sammeln.

Der Dombauverein will deutlich machen, dass die Ausstecher nicht nur für Weihnachtsgebäck, sondern ganzjährig nutzbar sind. Das Saliergebäck eignet sich vorzüglich als Begleiter zu einem guten Glas (Dom-)Wein oder einer Tasse Kaffee.

Der Domausstecher (6 x 8 x 2 cm) ist aus rostfreiem Edelstahl, spülmaschinengeeignet und auf seine Lebensmittelechtheit geprüft. Die obere Kante ist für eine komfortable Handhabung gefalzt. Auf der Seite ist in Lasergravur: Dombauverein Speyer eingraviert. Mit dem Ausstecher können auch Kuchen dekoriert, kleine Brotzeiten in Form gebracht oder leckere salzige Domkekse hergestellt werden, die wiederum hervorragend zum Domwein passen.

Auch dieser Ausstecher ist ein willkommenes kleines Geschenk oder Mitbringsel, das man nach dem Besuch des Speyerer Domes unschwer mitnehmen kann.

Zu erwerben ist der Domausstecher zum Preis von 7,50 Euro bei:

  • Dom-Info, rechts vom Dom, Am Domplatz, 67346 Speyer
  • Dombauverein Speyer, Geschäftsstelle, Edith-Stein-Platz 4, 67346 Speyer; Telefon: 06232 102116; Fax: 06232 102117; E-Mail:  info@dombauverein-speyer.de

 

Nachfolgend stellen wir Ihnen weitere Rezepte für unsere beiden Domausstecher zur Verfügung, die uns von Mitgliedern des Dombauvereins eingereicht wurden, wofür wir uns hiermit sehr herzlich bedanken:

Dom Pizzas

Den Ofen auf 160°C vorheizen.

250g Weizenmehl

1 TL Salz

125g Kräuter Crème fraîche

100g Margarine

Mit der Hand zu einem homogenen Teig verkneten. Auf einer bemehlten Arbeitsfläche ausrollen und mit dem Domausstecher möglichst viele Dome ausstechen. Auf einem mit Backpapier ausgelegtem Blech verteilen.

1       Glas Pesto Rosso

½      Zucchini

100g geriebenen Käse

Die Zutaten auf den Dompizzas verteilen und 15 Minuten backen.

Dom-Pancakes mit Wassermelone

250g Mehl mit 2 TL Backpulver sowie 1 Pck. Vanillinzucker vermischen. 200ml Milch und 2 Eier hinzugeben und schaumig rühren. In Butter jeweils 1-2 ELPancaketeig bei mittlerer Hitze ausbacken.

Eine halbe Wassermelone längs in 2cm dicke Stücke schneiden und mit dem Domausstecher so viele Dome wie möglich heraustrennen.

Diese mit Zahnstochern auf den Pancakes festigen und mit Honig/ Ahornsirup/ o.ä. servieren.

Dom-Kohlrabischnitzel mit Cornflakes

Ofen auf 180°C Umluft vorheizen.

1 Kohlrabi schälen und in ca. 1cm dicke Scheiben schneiden. In Wasser mit einer Prise Salz für Minuten kochen.

20g gehobelte Mandeln mit 50g ungesüßten Cornflakes mischen und mit der Hand kleinbröseln. 30g Semmelbrösel hinzugeben.

Separat 10 EL Haferdrink mit 4 EL Mehl, Salz, Pfeffer und Paprikapulver anrühren.

Die Kohlrabischeiben mit einem Küchentuch abtupfen und mit dem Domausstecher Dome heraustrennen. Die Dome nun zuerst in der Haferdrinkmischung wenden und darauf in der Cornflakemasse wälzen und die Panade gut festdrücken. Auf ein Backblech geben, mit Salz, Pfeffer und Öl beträufeln und für 10 Minuten backen. Daraufhin wenden und nochmals 10 Minuten backen.

Währenddessen 1 Gurke waschen und in dünne Scheiben schneiden und mit einem Dressing (4 EL heller Balsamicoessig, 2 EL Olivenöl, Salz, Pfeffer, nach Belieben auch Dill) vermischen.

Auf dem Gurkensalat die Dom-Schnitzel servieren.

Dom-French Toast

2 Eier, 200ml Sahne, 80ml Milch, 3 EL Naturjoghurt, 3 EL Agavendicksaft sowie 1 TL Zimt und eine Prise Salz schaumig rühren.

Aus 8 Toastbrotscheiben mit dem Domausstecher Dome heraustrennen und jeweils 3 in die Sahnemischung legen und für 5 Minuten einweichen lassen.

Dann mit Butter die French-Toast-Dome in der Pfanne von beiden Seiten goldbraun braten.

Gazpacho mit Dom-Toasts

2 Scheiben Toastbrot in Wasser einlegen.

 ½ Gurke, 1 Paprika, 600g Tomaten und ½ Speisezwiebel waschen und kleinschneiden.

Das Gemüse mit dem Toast pürieren. 1 EL Tomatenmark, Salz, Pfeffer und 2EL Olivenöl unterrühren.

Aus 4 (oder mehr) Toastbroten mit dem Dom-Ausstecher Dome heraustrennen und im Toaster toasten – dieses auf die Gazpacho legen.

Salat mit Salierkronen-Halloumi

1 Salat, 80g Cherrytomaten und 2 Karotten kleinschneiden und waschen. Zum Salat eine Hand voll Erdnüsse und ein Dressing nach Wahl mischen.

250g Halloumi längs in 5 gleichgroße Stücke schneiden und diese mit dem Salier-Ausstecher zu Kronen ausstechen und mit etwas Kräuterbutter bei hoher Hitze kurz von beiden Seiten in der Pfanne grillen.

Die Salierkronen aus Halloumi auf dem Salat servieren.

Dom-Mais-Küchlein

135g Mehl mit ½ TL Backpulver, Salz, Pfeffer und Paprikapulver vermischen. 2 Eier, 150ml Milch und 60g geriebenen Parmesan hinzurühren und zuletzt 140g Mais unterheben.

In einer Pfanne genügend Butter erhitzen und den Dom-Ausstecher hineinlegen. Nun ca. 1-2 EL Teig im Ausstecher verteilen und mit einem Deckel so lange backen, bis auch die Oberseite fest wurde. Dann das Küchlein mitsamt Ausstecher abkühlen lassen (währenddessen Küchlein in z.B. den Salierkronen ausbacken), umdrehen und vorsichtig heraustrennen. Am Schluss alle noch einmal kurz von der anderen Seite knusprig braten.

Empfehlenswert ist es, die Dom-Mais-Küchlein auf einem Salat zu servieren.

Salier-Tofu auf Reissalat

200g Tofu längs in 5 Stücke schneiden und mit dem Salierkronen-Ausstecher 5 Salierkronen heraustrennen.

2 EL Sesamöl, 1 EL Sojasoße, Cayenne-Pfeffer sowie Paprikapulver vermischen. Die Salierkronen damit marinieren und von beiden Seiten in etwas Öl ca. 4 Minuten lang anbraten.

80g Reisnudeln mit kochendem Wasser übergießen und quellen lassen. 2 Knollen Lauchzwiebel und 1 rote Paprika in ganz dünne Streifen schneiden. 4 Karotten schälen und darauf mit einem Spiralschneider zu Karottenspaghetti verarbeiten – Gemüse und Nudeln vermischen.

2 EL Sesamöl, 3 EL Wasser, 2 EL Zitronensaft sowie 1 EL Agavendicksaft mischen und mit Salz und Pfeffer würzen.

 Zu dem Salat geben und mit dem Salier-Tofu anrichten.

Basilikum-Dom-Scones

Ofen auf 200°C Umluft vorheizen.

250g Mehl mit 2TL Backpulver sowie 1TL Salz vermischen. 80g Parmesan und 10g frische Basilikumblätter, ganz klein geschnitten, unterrühren. 80g kalte Butter in kleinen Würfeln einkneten und zum Schluss 120ml Milch unterkneten.

Den Teig ausrollen und insgesamt 8 Dome mit dem Domausstecher formen und für 12 Minuten backen.

Für 20 Minuten auskühlen lassen. Guten Appetit!

Obstsalat mit Salier-Cracker

Den Backofen auf 180°C Umluft vorheizen.

2 Tortilla Wraps Vollkorn zu insgesamt 14 Salierkronen mit dem Salierkronen-Ausstecher formen.

2 EL Margarine in der Mikrowelle flüssig machen und mit 2 EL Zucker und 2 TL Zimt vermischen.

Die Salierkronen auf ein mit Backpapier ausgelegtem Blech verteilen und mit der Zimtmischung bestreichen – für ca. 8 Minuten backen.

Währenddessen einen Obstsalat mit Obst je nach Belieben schneiden. Auf diesen 3 EL Quark geben und die etwas ausgekühlten Salier-Cracker darauf geben.
 

Dom-Kaffee

1 doppelten Espresso zubereiten.

50ml Sahne mit 50ml Milch vermischen und mit einem Milchaufschäumer ca. 3 Minuten lang aufschäumen. Dies in einer großen Tasse auf den Espresso geben.

Den Dom-Ausstecher auf den Milchschaum halten und 2-3 TL Trinkschokolade innerhalb des Ausstechers verteilen.

Domkuchen

Den Ofen auf 180°C vorheizen.

250g Weizenmehl

4 TL Backpulver

1      Prise Salz

30g  Kakaopulver

50g  Trinkschokolade

Mit einem Löffel vermischen

150g Zucker

2 Pk Vanillezucker

4 EL Sonnenblumenöl

1      gematschte Banane

6      Eier

Zur anderen Mischung geben und vermixen. Auf einem mit Backpapier ausgelegtem Blech für 10 Minuten backen.

100g Margarine

75 g  Zucker

Zu einer homogenen Masse vermixen.

1 TL geriebene Zitronenschale

2      Eier

100g Weizenmehl

2 TL Backpulver

Ebenfalls dazu mixen.

Das Blech etwas abkühlen lassen und mit dem Domausstecher möglichst viele Dome ausstechen. Diese dicht aneinander-gereiht in eine eingefettete Kastenform geben und den zweiten Teig zwischen die Türme und jeweils auf die Nord- und Südseite streichen. Für 25-30 Minuten backen.

200g Kuvertüre Schmelzen und auf dem ausgekühlten Domkuchen verteilen.

Sommerliche Dom-Kekse

Den Ofen auf 160°C Umluft vorheizen.

260g Mehl mit 1 TL Backpulver, 1 Prise Salz und 3 TL geriebene Orangenschale vermischen.

60g Zucker, 1 Ei, 100g Margarine sowie 5 EL Himbeermarmelade dazu kneten.

Den Teig dünn ausrollen, ca. 24 Dom-Plätzchen mit diesem Dombaustein ausstechen und für 8-10 Minuten backen. Nun nur noch eine viertel Stunde lang auskühlen lassen.

Dom-Kekse

600g   Mehl

1 TL    Backpulver

200g   gemahlene Haselnüsse

300g   Zucker

1         Prise Salz

1 TL    Zimt

1/2TL Orangenschalenaroma

2         Eier

200g   Butter

Orangenmarmelade (oder Aprikosenkonfitüre/ Johannisbeergelee)

Mehl mit Backpulver sieben und alle übrigen Zutaten bis zum Orangenschalenaroma untermischen.

Mulde eindrücken und die Eier hineingeben.

200g Butter in Flöckchen auf den Rand verteilen, alles rasch verkneten und ca. ½ Stunde kühl stellen.

Anschließend Teig ca. 3mm dick ausrollen und mit dem Domausstecher die Kekse ausstechen und auf ein mit Backpapier ausgelegtes Blech geben.

Backofen auf 200 Grad (Ober-/Unterhitze) vorheizen und die Domkekse ca. 10 Minuten ausbacken.

Nach Erkalten die Hälfte der Domkekse mit Orangenmarmelade bestreichen und mit der anderen Hälfte zusammensetzen.

Der Fantasie beim Verzieren sind keine Grenzen gesetzt.

Orangen Lebkuchen im Schokoladenmantel

1 Pk  Backpulver

250g Honig

250g Rohrzucker, braunen

200g Butter oder Margarine

3 EL  Lebkuchengewürz (Zimt,Nelken,Anis,Ingwer,Muskat,Piment)

1       Orange, davon die abgeriebene Schale

500g Mehl

2 EL  Kakaopulver

2       Eier

100g Schokoladen

50  g Mandel gestiftet

Arbeitszeit ca. 30 Minuten / Backzeit ca. 20 Minuten / 20 Minuten Ruhezeit

Honig und Zucker erwärmen. Unter Rühren die Butter oder Magarine, die Gewürze und den Orangenabrieb dazugeben. Vom Herd nehmen und leicht abkühlen lassen.

Nach und nach die Honig-Zucker-Masse mit dem Mehl und dem Kakao verrühren und gut verkneten. Eier leicht verquirlen und unter den Teig mischen. Backpulver und ggf. 2 EL Wasser unter den Teig mischen.

Den Teig auf einer bemehlten Fläche fingerdick ausrollen. Mit Hilfe des Domausstechers den Teig ausstechen. Diese Gebilde 20 Minuten ruhen lassen.

Auf Backpapier (oder leicht gefettetes, bemehltes Blech) im vorgeheizten Ofen, mittlere Schiene, backen. Hin- und wieder die Farbe prüfen, denn der Lebkuchen darf nicht zu dunkel werden, sonst schmeckt er bitter. Backzeit etwa 20 Minuten bei 180 -200 °C. Nach dem Abkühlen den Lebkuchen mit dunkler Schokolade bestreichen und mit Mandelstiften verzieren.

Pistazien Soft Cake (für 8 Cakes) und Pistazien Ganache (mit weißer Schokolade)

150g Zucker

150g Mehl

1 Pk  Vainellezucker

1 Pk  Backpulver

5       Eier (Größe M)

1 EL  Zitronen-abrieb

Zuerst den Backofen auf 190 °C (Ober- und Unterhitze) vorheizen und das Backblech mit Backpapier belegen.

Dann die Eier sauber trennen und das Eiweiß mit einer Prise Salz zu steifem Eischnee schlagen.

Danach das Eigelb mit dem Zucker, Zitronenabrieb und dem Vanillezucker in eine Rührschüssel geben und mindestens 10 Minuten sehr schaumig schlagen, so dass eine hellgelbe Masse entsteht.

Nun das Mehl mit dem Backpulver verrühren und - abwechselnd mit dem Eischnee - vorsichtig unter die Eigelbmasse heben.

Den Biskuitteig auf das vorbereitete Blech geben und im vorgeheizten Backofen rund 15 Minuten backen. Während dieser Zeit die Backofentür nicht öffnen!

Nach dem Backen den Biskuit abkühlen lassen und ausstechen.

 

Pistazien Ganache (mit weißer Schokolade)

200 g Sahne /400 g weiße Schokolade/ 190 g Pistaziencreme

Schokolade hacken, Sahne in einem kleinen Topf aufkochen lassen. Dann mit einem Kochlöffel oder Schneebesen durchrühren, bis keine Stückchen mehr übrig sind.190 g Pistaziencreme unterrühren. Die Masse kühl stellen und später zwischen dem Bisquitt verstreichen.