Druckversion: [ www.dombauverein-speyer.de/ ][ Produkte ][ Der Dom-Fruchtaufstrich ]


Der Dom-Fruchtaufstrich

Der Dombauverein hat sein Produktsortiment um Dom-Fruchtaufstriche von der Marmeladenmanufaktur „Gudes Zeich“ aus Bellheim erweitert:

Aus dem Saft von frisch gekelterten Äpfeln und dem traditionellen Apfelbranntwein aus der Normandie hat die Manufaktur ein leckeres Gelee „Apfel küsst Calvados“ gezaubert, das nicht nur zu einem Croissant, sondern auch zu einem getoasteten Brot, mit Frischkäse, Quark oder auch zu Käse hervorragend schmeckt.

Für die „Mystische Johannesbeere“ wurden frisch gepflückte schwarze Johannisbeeren sanft entsaftet und zu einem säuerlichen Gelee verarbeitet. Verfeinert hat die Manufaktur das köstliche Gelee mit den Gewürzen Zimt, Muskat, Nelken und Galgant, denen die Äbtissin, Mystikerin und heilkundige Universalgelehrte Hildegard von Bingen große Heilkräfte nachsagte.

Die Manufaktur verarbeitet Obst aus eigenem, regionalem und naturnahem Anbau. Sie verzichtet in ihren Fruchtaufstrichen auf Farb- und Konservierungsstoffe sowie Geschmacksverstärker und verwendet so wenig Zucker wie möglich. Die Konfitüren und Marmeladen haben einen Frucht-/Saftanteil von 62-83 %. Diese Köstlichkeiten sind im eigentlichen Sinn keine Marmeladen / Konfitüren, sondern Fruchtaufstriche wegen des niedrigen Zuckergehalts

Auf den Etiketten der Gläser befindet sich ein Aquarell mit Dommotiv des Künstlers Oliver Schollenberger aus Dudenhofen, von dem auch die Weinetiketten des Domweines stammen. .

Der Verkaufspreis für beide Aufstriche beträgt jeweils 4,60 Euro. Davon erhalten wir als Dombauverein einen Anteil von 2 Euro für die Erhaltung unserer wunderbaren Kathedrale "Dom zu Speyer".

Zu erwerben sind die Fruchtaufstriche bei:

Top