Sonntag, 06. Juni 2021

Mitgliederversammlung am 12. Juni wurde abgesagt

Nach wie vor führt die Corona-Epidemie zu erheblichen Einschränkungen in unserem persönlichen Lebensumfeld. Davon ist auch unsere Mitgliederversammlung betroffen, die wir zu Beginn des Jahres für den 12. Juni in Speyer geplant haben. Die derzeitige Entwicklung gibt zwar durchaus Grund zum Optimismus, aber ob am 12. Juni eine Mitgliederversammlung letztlich stattfinden könnte, ist offen. Mit Blick auf bestehende Abstandsregeln wäre sie auch nicht das, was Sie und wir von einer Mitgliederversammlung erwarten, nämlich ein Ort der Begegnung und Kommunikation untereinander zu sein. Vor diesem Hintergrund hat sich der Vorstand dafür entschieden, die geplante Mitgliederversammlung abzusagen.

 

Eine im Zusammenhang mit der Pandemie ergangene bundesgesetzliche Regelung erlaubt es, die Mitgliederversammlung mit Vorstandswahl auf das nächste Jahr zu verschieben. Davon machen wir schweren Herzens Gebrauch. Wir beabsichtigen, die Mitgliederversammlung frühzeitig, nämlich Anfang März 2022, somit etwa 9 Monate später, anzuberaumen. Wir hoffen sehr, dass wir dann wieder auf der „sicheren Seite“ sind.

 

Alle Mitglieder dürfen davon ausgehen, dass sich der Vorstand weiterhin mit großem Engagement unserer Vereinsaufgabe, den Erhalt des Kaiser- und Mariendoms zu Speyer zu unterstützen, widmen wird. Trotz der Einschränkungen durch Corona, die es schon letztes Jahr gab, sind wir in der Lage, aus dem Ergebnis des abgelaufenen Geschäftsjahres dem Domkapitel in den nächsten Tagen 130 000 Euro zur Verfügung zu stellen (2020  130.000 Euro, 2019 125 000 Euro, 2018 140 000 Euro). Mit Ihrer Hilfe wird es uns auch in diesem Jahr gelingen, ein gutes Ergebnis zu erzielen.

 

Wir bitten alle Mitglieder herzlich, Ihrem Verein und seinen Zielen gewogen zu bleiben und uns weiterhin zu unterstützen. Wir hoffen, dass wir bald wieder in der Lage sind, unseren Alltag ohne Einschränkungen zu gestalten!

 

Anzeige

Folgende Unternehmen, Einrichtungen und Organisationen unterstützen den Dombauverein:

Anzeige