Dienstag, 01. Oktober 2019

Exklusive Baustellenführung für Dombauvereinsmitglieder

Speyer, Dom, Vorhalle, Restaurierung 2019

Positive Resonanz auf Baustellenführung

An vier verschiedenen Terminen (18.09./19.09./25.9./26.9.) hatten die Mitglieder des Dombauvereins die Möglichkeit, sich einen Überblick über die fortlaufenden Renovierungsarbeiten in der Domvorhalle zu verschaffen.

Nach einer kurzen Einleitung zur Entstehung des Hübschen Westbaus berichtete die neue Dombaumeisterin Frau Drabik über den Stand der Arbeiten und wies auf viele einzelne Maßnahmen, Details und Problemstellungen bei der Restaurierung der Vorhalle hin.

Zum Beispiel habe man erst jetzt im Rahmen der Einrüstung der Vorhalle und der Möglichkeit das letzte Schraudolphfresko über dem Eingangsportal eingehend untersuchen zu können festgestellt, dass für dieses Fresko eine umfassende Restaurierungsmaßnahme notwendig sein wird, die nicht im Rahmen der derzeitigen Restaurierung der Vorhalle erledigt werden kann. Analysen zu Material und Farben des Freskos seien noch im Gange.

Lange wird man den Gewölben, Büsten, Lünettenreliefs und Statuen der Vorhalle nicht mehr so nahe kommen können. Die präzise Ausarbeitung und die vielen Details riefen eine weite Bewunderung hervor für die Arbeit der Steinmetze des 19. Jahrhunderts.

Die Resonanz der Baustellenführung war sehr positiv:

„Es war für mich überwältigend. Es lohnt sich wirklich Mitglied im Dombauverein zu sein“.

Anzeige

Folgende Unternehmen, Einrichtungen und Organisationen unterstützen den Dombauverein:

Anzeige