Benefizkonzert „Baden schaut über den Rhein“

Am 14. Mai (Muttertag) fand zum 14. Mal das Benefizkonzert „Baden schaut über den Rhein“ im Dom zu Speyer statt. Zwei Stunden lang musizierten Badener und Badenerinnen im überfüllten Dom gemeinsam für den Erhalt der Kathedrale. Organisiert wurde das Konzertereignis von Dombauvereinsmitglied Udo Heidt. Der Erlös des Benefizkonzerts in Höhe von 6 200 Euro wird über den Dombauverein für die Restaurierung des Doms zur Verfügung gestellt.

Unter der Leitung von Musikdirektor Thomas Reiß traten der Gesangverein Sängereinheit 1864 Leutershausen, der Frauenchor Cantemus Mauer, der Männergesangverein Liederkranz Heidelberg-Rohrbach sowie der Sängerbund 1848 Mingolsheim-Bad Schönborn auf. Johanna Reiß, Christine Pietsch-Lang, Julia Frauenberger, Maike Oberle, Frank Häser von den Mainzer Hofsängern sowie Roland Sitter brillierten als Solisten. Es spielte der Musikverein Ötigheim unter der Leitung von Mario Ströhm. Die Chororgel wurde von dem Gernsbacher Organisten Holger Becker zum Klingen gebracht.

Der Muggensturmer Udo Heidt organisiert ehrenamtlich das jährlich stattfindende Benefizkonzert „Baden schaut über den Rhein". Der Vorsitzende des Dombauvereins, Gottfried Jung, würdigte die großartige Leistung von Udo Heidt für den Speyerer Dom. In den voranggegangenen 13 Veranstaltungen, die er organisiert habe, seien Spenden in Höhe von insgesamt mehr als 60 000 Euro zusammengekommen. Anlässlich seines 75 Geburtstags, den er am 14. Mai feierte, überreichte ihm Jung eine Nachbildung des Waldrapps, der vermutlich von Steinmetzen aus der Lombardei in der zweiten Bauphase des Doms dort angebracht wurde.

Der Kaiserdom zu Speyer - UNESCO Weltkulturerbe

Anzeige

Folgende Unternehmen, Einrichtungen und Organisationen unterstützen den Dombauverein:

Anzeige