Der Domführer " DER DOM zu Speyer"

Das 24 Seiten umfassende und durchgehend farbig bebilderte Büchlein im handlichen Format von 12 x 20 cm erfreut sich bei Dombesuchern großer Beliebtheit; es ist auch in englischer und französischer Sprache erschienen. Unter den zahlreichen Abbildungen findet sich beispielsweise eine Ansicht des Neumannschen Westbaus (Mitte des 19. Jahrhundert abgetragen); zwei Bilder zeigen die Ausmalung des 19. Jahrhunderts, die im Zuge der letzten großen Restaurierung (seit 1957) wieder abgenommen wurde.

Der Autor Prof. Dr. Hans Ammerich, Historiker und ehem. Leiter des Bistumsarchivs beschreibt die Krypta als ältesten Teil des Domes, die Entstehung der Kaisergruft. Auch die einzelnen Bauphasen des Domes zwischen 1025 und dem 20. Jahrhundert werden ausführlich gewürdigt. Literaturempfehlungen regen zum Vertiefen einzelner Kapitel an.

 Zu erwerben ist der Domführer zum Preis von 3,80 Euro bei:

  • Dombesucherzentrum (Rechts vom Dom), Am Domplatz, 67346 Speyer
  • Dombauverein Speyer, Geschäftsstelle, Edith-Stein-Platz 8, 67346 Speyer; Telefon: 06232 102116; Fax: 06232 102117; E-Mail: dombauverein@bistum-speyer.de
  • Buchhandlungen Oelbermann, Wormser Str. 12  sowie Osiander, Wormser Str. 2, Speyer

Der Kaiserdom zu Speyer - UNESCO Weltkulturerbe

Anzeige

Folgende Unternehmen, Einrichtungen und Organisationen unterstützen den Dombauverein:

Anzeige