Der Dom zu Speyer

Dombauverein Speyer

Logo: UNESCO Welterbe

Domwein Edition 2016 vorgestellt

Edition Dom-Wein 2016 vorgestellt

(v. l. n.r.): Der Vorsitzende des Dombauvereins Dr. Gottfried Jung, Weihbischof Otto Georgens, Weinprinzessin Tanja Huber,  Geschäftsführer Winzergenossenschaft Herxheim am Berg Thomas Vogel, Pfälzische Weinkönigin Julia Kren (Foto: Gabath)

Die Domwein Edition 2016 ist ist ein 2015er Grauburgunder trocken und ein 2014er St. Laurent Rotwein trocken von der Winzergenossenschaft Herxheim am Berg. Zahlreiche Mitglieder und Gäste des Dombauvereins konnten sich bei einer Präsentation der neuen Edition durch die Pfälzische Weinkönigin Julia Kren und die Pfälzische Weinprinzessin Tanja Huber von der ausgezeichneten Qualität dieser Weine überzeugen.

Der Domwein stellt seit fast zwei Jahrzehnten für den Dombauverein Speyer nicht nur einen sehr erfolgreichen Baustein zur Finanzierung der Restaurierung der Speyerer Kathedrale dar, sondern ist auch ein würdiges Produkt, mit dem für den Kaiserdom geworben wird. Einen Scheck über 10 000 Euro konnte Thomas Vogel, der Geschäftsführer der Winzergenossenschaft Herxheim am Berg, dem Vorsitzenden des Dombauvereins, Dr. Gottfried Jung und dem Schatzmeister Winfried Szkutnik als Erlös aus der Domwein-Edition 2015 überreichen.

„Wein ist Poesie in Flaschen“, zitierte Jung ein geflügeltes Wort und hob die Bedeutung des Weins in der Bibel hervor. Dort werde der Begriff „Wein“ rund zweihundertmal zitiert. Im Alten Testament werde beschrieben, dass schon Noah einen Weinberg pflanzte. Der Wein sei in der Bibel ein Symbol der Lebensfreude und der Nähe Gottes.

Launige Worte fand auch Bürgermeisterin Monika Kabs in ihrem Grußwort. Im 15. Jahrhundert sei der Rat der Stadt Speyer als der emsigsten im ganzen Reich bekannt geworden. Als der Kaiser ihn besuchte, um sich von der Unermüdlichkeit seines Wirkens zu unterrichten, erfuhr er, dass dies dem guten Pfalzwein zugeschrieben wurde. Besonders beeindruckte die Bürgermeisterin aber die Gäste mit dem Bericht über einen syrischen Jungen in Speyer, der nach einem Bild vom Speyerer Dom ein Modell angefertigt habe, ohne den Dom bisher gesehen zu haben.

Abschließend nahmen Dr. Gottfried Jung und seine Stellvertreterin, Dr. Barbara Schmidt-Nechl, die Ehrung von 65 Jubilaren für ihre 10- und 20jährige Mitgliedschaft im Dombauverein vor. Jung betonte, dass es zwar das Hauptanliegen des Dombauvereins sei, Spenden zur Finanzierung der Domrestaurierung zu sammeln, dass der Verein aber auch ein Freundeskreis des Doms sei und das Anliegen habe, die Freude am Dom und die Wertschätzung für den Dom in der Bevölkerung lebendig halten. Die Mitglieder seien die Brücke vom Dom in die Region und ins Bistum hinein.

Musikalisch begleitet wurde die Präsentation der Domwein-Präsentation 2016 mit Gesang und Klavier durch Susanne May-Rohde und Christiane Kreis.

Die beiden Weine werden zum Preis von 7 Euro (Grauburgunder) und 7,50 Euro (St. Laurent) angeboten. Der Dombauverein erhält aus dem Verkauf jeder Flasche 2 Euro. Dieser Betrag fließt in den Erhalt des Kaiser- und Mariendoms zu Speyer.

Die neuen Domweine sind in folgenden Geschäften zu beziehen:
Winzergenossenschaft Herxheim am Berg,Weinstraße 1 67273 Herxheim am Berg
Geschäftsstelle des Dombauvereins, Edith-Stein-Platz 8, Speyer
Neues Dombesucherzentrum am Domplatz, Speyer (bisher Dompavillon) Wasgau-Märkte
Weinkontor Schwarz, Mühlturmstr. 24, Speyer
Palatina Wein & Whisky, Volker Hess, Gilgenstr. 15, Speyer
Käse Baader, Gilgenstr. 10, 67346 Speyer
Speierling Hofladen, Inh. Thomas Deck, Auestr. 17, 67346 Speyer
Restaurant Ratskeller Speyer, Maximilianstr. 12, 67346 Speyer
Getränkehandel Benkert, Ringstr. 47, 67166 Otterstadt
Weinbauamt Neustadt/W., Chemnitzer Str. 3, 67433 Neustadt/W.
Hitmarkt Bad Dürkheim, Eisenberg und Kirchheimbolanden

Domwein Edition 2016

Benefizkonzert des Dombauvereins war ein voller Erfolg

7.700 Euro bei „Baden schaut über den Rhein“ ersungen

17. April 2016: Konzert

17. April 2016: Konzert "Baden schaut über den Rhein" im Speyerer Dom

Die 900 Sitzplätze im Dom reichten bei weitem nicht aus, so dass viele Menschen dem Konzert des Dombauvereins „Baden schaut über den Rhein“ im Stehen lauschten. 7.700 Euro  konnte der Dombauverein dabei für den Domerhalt am Ende des Konzerts als Spenden einsammeln. Das sind rund 2.500 Euro mehr als im vergangenen Jahr.

Das Konzertereignis hat Tradition. Am 17. April 2016 musizierten und sangen bereits zum 13. Mal badische Musiker und Chöre im Dom und für den Dom. Die 650 Sängerinnen und Sänger der Nordbadischen Chorvereinigung, die „Tropfchöre“, erfüllten die Kathedrale mit ihrem Gesang. Zu Beginn erklang ein Instrumentalstück. Das Prelude aus dem „Te Deum“ von Marc-Antoine Charpentier, bekannt als Fanfare bei Fernseh-Übertragungen im Rahmen der Eurovision, spielten Holger Becker an der Chororgel und Frédéric Messner an der Trompete. Zunächst nach Männer- und Frauenstimmen getrennt kamen danach die unterschiedlichsten Werke zu Gehör. Unter der Leitung von Wolfgang Tropf erklangen, neben dem „Vater unser“ und „Dona Maria“, auch Titel wie „Über 7 Brücken“ oder „Conquest of Paradise, welches alle Chöre gemeinsam sangen. Zu den besonderen Konzertmomenten gehörte sicher das „Hallelujah“ von Leonard Cohen, bei dem Uschi Tropf und der Kinderchor Frohsinn aus Neudorf Solopartien übernahmen. Zur instrumentalen Begleitung kamen im Verlauf des Konzertes Saxophone, Querflöten, ein E-Piano und sogar zwei Dudelsäcke zum Einsatz, letztere gespielt von Herbert Pföhler und Werner Sommer. Den traditionellen Schluss- und Höhepunkt bildete das gemeinsame Singen des Chorals „Großer Gott wir loben dich“, bei dem 2.000 Stimmen zu hören gewesen sein dürften. Unter den Sängern waren auch der Bischof von Speyer, Dr. Karl-Heinz Wiesemann sowie der emeritierte Bischof Dr. Anton Schlembach.

Im Auftrag des Dombauvereins hat auch in diesem Jahr das Dombauvereinsmitglied Udo Heidt das Musikereignis organisiert. Unser Vorsitzender, Dr. Gottfried Jung, würdigte Heidt als einen Menschen, der für die Musik lebe und dem es gelinge, viele andere Menschen mit seiner Begeisterung anzustecken. Er freue sich, dass eine Veranstaltung, die so viel Spaß mache, gleichzeitig so viel Gutes bewirke. Gedankt wurde den Mitwirkenden direkt nach dem Konzert auch von Domdekan Dr. Christoph Kohl, der für die Liturgie und damit auch für die Musik in der romanischen Kathedrale verantwortlich ist.

Dombauverein Speyer e.V.
- Der Vorstand  -

Vorstand neu aufgestellt

In der diesjährigen Mitgliederversammlung des Dombauvereins am 19. März 2016 in der Speyerer Stadthalle führte der Rücktritt des bisherigen Vorsitzenden Dr. Wolfgang Hissnauer sowie der Vorstandsmitglieder Martina Gregor-Ochsner, Dr. David Hissnauer und Markus Trescher zum Jahreswechsel zu einer längeren Aussprache unter den rund 200 Mitglieder. Aus vielen Wortmeldungen sprach eine hohe persönliche Wertschätzung für Dr. Wolfgang Hissnauer. Der Speyerer Oberbürgermeister Hansjörg Eger dankte ihm für seinen außerordentlichen Einsatz, auch im Namen des Speyerer Stadtrats.
"Viele Angebote tragen seine Handschrift“, unterstrich die stellvertretende Vorsitzende des Dombauvereins Dr. Barbara Schmidt-Nechl. Sie richtete ihren Dank auch an die drei zurückgetretenen Beisitzer: „Sie haben die Aktionen des Dombauvereins mit großem persönlichen und zeitlichen Engagement mitgetragen.“  Für die Europäische Stiftung Kaiserdom zu Speyer richtete Dr. Georg Gölter Grüße an die Mitgliederversammlung des Dombauvereins und sprach ebenfalls Dr. Wolfgang Hissnauer seinen Dank aus.

Im Rahmen der Neubesetzung der freien Vorstandsämter wählte die Mitgliederversammlung zum neuen Vorsitzenden des Dombauvereins Herrn Dr. Gottfried Jung aus Speyer. Nach eigenen Worten will er „Brückenbauer“ sein. „Offenheit und Dialogbereitschaft sind der beste Weg, um eine Gemeinschaft zusammenzuhalten und mit einem gemeinsamen Ziel voranzubringen“, ist Gottfried Jung überzeugt.  Zu weiteren Beisitzern im Vorstand des Dombauvereins wurden Franz Dudenhoeffer, Mathias Geisert, Dr. Simon Lang und Hans Joachim Ritter gewählt. Der Vorstand des Dombauvereins besteht jetzt aus 12 Personen und sieht sich damit gut für die Zukunft gerüstet.

Dr. Gottfried Jung

Der neue Vorsitzende Dr. Gottfried Jung

In einem Rückblick auf das vergangene Jahr wurde die Vielfalt der Aktivitäten sichtbar. So gehörten unter anderem zwei wissenschaftliche Foren, zwei Studienfahrten, zwei Konzerte, ein Golfturnier und die beliebten Veranstaltungen „Tag der jungen Familien“ und „Tag des offenen Denkmals“ zum Programm des Dombauvereins. Zum Jahresende hatte der Verein 2745 Mitglieder, die Hälfte davon aus Speyer. Der Überschuss lag im vergangenen Jahr bei 113.978,92 € (Vorjahr: 105.604,28 €). Der weithaus größte Teil rührt aus Mitgliedsbeiträgen und Spenden, der Rest  aus Veranstaltungserlösen und dem Verkauf der sogenannten „Dombausteine“ wie z. B. dem Domwein, Domsekt und verschiedenen anderen Produkten. Die Rechnungsprüfer bestätigten eine ordnungsmäßige Buchführung und Jahresrechnung. Dem Vorstand wurde Entlastung erteilt. Die Überschüssse des Dombauvereins werden ausschließlich für Maßnahmen am Dom verwendet. Dombaumeister Mario Colletto berichtete der Mitgliederversammlung von den Baumaßnahmen am Dom, insbesondere über die derzeitige Sanierung des Nordwestturms, wofür 900.000,-- € veranschlagt sind. Hier wird erkennbar, wie wichtig die Unterstützung der Arbeit des Dombauvereins ist.

Die Vorstandsmitglieder

Die Vorstandsmitglieder des Dombauvereins von links: Winfried Szkutnik, Dr. Simon Lang, Dr. Barbara Schmidt-Nechl, Mathias Geisert, Mario Colletto, Vorsitzender Dr. Gottfried Jung, Domkustos Peter Schappert, Franz Dudenhoeffer, Dr. Benedikt Raether, Gabriele Fischer und Dompfarrer Matthias Bender (auf dem Foto fehlt Hans Joachim Ritter)

Termine / Veranstaltungen im Jahr 2016

19. März, 15 Uhr

Mitgliederversammlung
Speyer, Stadthalle, Kleiner Saal, Obere Langgasse 33

14. April, 19 Uhr

1. Wissenschaftliches Forum
"Der Speyerer Bischof Geissel"

Speyer, Volksbank Kur- und Rheinpfalz, Bahnhofstraße 19

17. April, 15 Uhr

13. Konzert „Baden schaut über den Rhein“
Speyer, Kaiser- und Mariendom

28. April, 19 Uhr

Domweinpräsentation
Speyer, Historischer Ratssaal, Maximiliansstraße 12

24. Mai

Tages-Studienfahrt nach Seligenstadt und Gelnhausen
Reiseleitung: Dr. Walter Appel, Pilgerbüro Speyer,
Tel.: 06232/102423, e-mail: info@pilgerreisen-speyer.de

19. Juni, 14 Uhr

Tag der Jungen Familien
Speyer, Kaiser- und Mariendom und Umgebung

03. September

Tag der Mitglieder: Fahrt nach Weißenburg (F)
Abfahrt: Speyer, Stadthalle

08. – 16. September

Mehrtägige Studienfahrt „Englische Kathedralen II“
Reiseleitung: Dr. Walter Appel, Pilgerbüro Speyer,
Tel.: 06232/102423, e-mail: info@pilgerreisen-speyer.de

11. September
12:30 Uhr

Tag des offenen Denkmals
(zusammen mit der Europäischen Stiftung Kaiserdom)
Speyer, Kaiser- und Mariendom

03. November
19 Uhr

2. Wissenschaftliches Forum "Speyer und Bruchsal,
eine fast 1000-jährige Geschichte"

Speyer, Volksbank Kur- und Rheinpfalz, Bahnhofstraße 19


Die neuen „Domgeister“

Destillerie Thomas Sippel und Dombauverein Speyer präsentieren neue "Domgeist"-Edition

Williams Vanille Likör

Domgeist Williams-Vanille Likör

Die Produkte und Preise:

 

Domgeist Nancy Mirabellen Brand, 40 % vol, 0,35 Liter        24 Euro

Zweifach destilliert aus der besten Mirabellensorte und zwei Jahre gereift. Ein wahres Genussfeuerwerk am Gaumen.

 

Domgeist Williams – Vanille  Likör, 18 % vol, 0,35 Liter          17 Euro

Ein sehr fruchtiger Likör mit Williams Birnenbrand & Vanille. Harmonisch abgestimmt in Süße und Frucht und mit Vanille verfeinert.

 

Zur finanziellen Unterstützung des aufwendigen Domerhalts gehen pro Flasche 4  € an den Dombauverein Speyer.

 

Die Verkaufsstellen des Edelbrandes und des Likörs:

 

Destillerie Thomas Sippel, Bobenheimer Weg 2, 67273 Weisenheim am Berg; Telefon: 06353 93046; E-Mail: info@destillerie-sippel.de; Internet: www.destillerie-sippel.de

Weinkontor Schwarz, Inhaber: Stefan Schwarz, Jürgen Kemmerer, Mühlturmstraße 24, 67346 Speyer, Tel. 06232 77566, Fax 06232 78877, Email: info@weinkontor-schwarz.de

Dombauverein Speyer, Geschäftsstelle, Edith-Stein-Platz 8, 67346 Speyer; Telefon: 06232 102116; Fax: 06232 102117; E-Mail: dombauverein@bistum-speyer.de

 

 

 

Informationen zum Hersteller: Die Destillerie Thomas Sippel:

 

Das Weingut blickt auf eine über 350 Jahre alte Weinbautradition zurück und schon 1992 starteten die Winzer mit den ersten Destillaten um diese lange Tradition und die umfangreiche Erfahrung in neue Produkte fließen zu lassen. Die Destillate sind ausreichend gereift und stehen nun für Genussmomente bereit.

 

In der breiten Produktpalette der Destilllerie kann man fündig werden:

Thomas Sippel – Basisdestillate

EXTRACT – High End Destillate

PALATINATUS – Whisky & Special Destillate

 

Die Destillerie hat bisher eine große Zahl an Auszeichnungen errungen.

 

Die Uhren des Dombauvereins Speyer

Jubiläumsuhr und Domuhr jetzt zu reduzierten Preisen erhältlich!

Domuhr Silberedition

Die Domuhr in der silbernen Edition

Die Jubiläumsuhr des Dombauvereins ist in einer limitierten Auflage erschienen. Sie ist ein besonderes Geschenk für Sammler und Freunde des Speyerer Doms.

Die Dom-Uhr ist silberfarbig und als Damen- und Herrenuhr zu tragen. Sie ist ein überaus schönes Geschenk zu verschiedenen Anlässen und dürfte wegen ihres Designs vor allem auch jungen Menschen gut gefallen; auch Sammler von Dom-Uhren werden ihre Freude an diesem guten Stück haben.

Ab sofort sind beide Uhren zum reduzierten Preis erhältlich. Die Jubiläumsuhr kostet nun statt 99,- nur noch 50,- Euro, die Domuhr statt 49,- nur noch 40,- Euro.


Bestellungen:

Mail: dombauverein@bistum-speyer.de
Fax: 06232 102117
Post: Geschäftsstelle Dombauverein, Edith-Stein-Platz 8,
67346 Speyer
Telefon: 06232 102116.


Versandkosten:

Dom-Uhr: 5 Euro

Die Domkerze zum 20jährigen Bestehen des Dombauvereins Speyer

Jetzt zum reduzierten Preis erhältlich

Domkerze

Verkaufsstelle der Domkerze:

Geschäftsstelle des Dombauvereins

Edith-Stein-Platz 8

Die Geschäftsstelle ist geöffnet in der Zeit von 9:00 Uhr bis 12:00 Uhr

Telefon:         06232 102116

Fax:                06232 102 117

Mail:               dombauverein@bistum-speyer.de

Der Brezelferdinand auf Entdeckungsreise

Ein Domführer für Kinder

Das handliche, 36 Seiten umfassende Büchlein ist wie eine Führung durch den Dom angelegt. Auf einer ausklappbaren Übersicht sind die 13 Stationen gekennzeichnet. Start ist am Hauptportal, wo der Brezelferdinand die Kinder empfängt. Er ist die Leitfigur, die die Mädchen und Jungen gewissermaßen an die Hand nimmt und durch die Kathedrale begleitet. Das Buch geht unter anderem auf die Baugeschichte ein und erklärt, warum der Grundriss des Doms kreuzförmig ist und welche Zahlensymbolik dem Bau zugrunde liegt. Es verrät, was es mit dem Sonnenfenster auf sich hat und was Reliquien sind. Der Kinder-Domführer zeigt die Grablege der Kaiser, die Afra-Kapelle sowie die große Orgel. Um die jungen Leser einzubeziehen, stellt der Domführer Fragen, etwa ob das Bronzeportal so schwer ist wie ein, drei oder fünf Autos. Im Anhang sind die wichtigsten Begriffe erläutert. Außerdem verweisen QR-Codes auf zusätzliche Informationen und verlinken zur Dom-App, zum virtuellen Kaiserdom, zu den Internetauftritten des Dombauvereins, des Bistums, der Dommusik und des Historischen Museums. Die Texte sind kurz gehalten, damit sie die Mädchen und Jungen leicht erfassen können. Viele Bilder illustrieren das Geschriebene. Der Domführer soll nicht nur Begleiter vor Ort sein, sondern auch Kindern das Bauwerk zeigen, die noch nicht im Dom waren. Autoren sind Mitarbeiter des Bistums, Grundschullehrer sowie Wolfgang Hissnauer vom Dombauverein. Das Vorwort lieferte Bischof Karl-Heinz Wiesemann.

Text: Friederike Walter / Yvette Wagner

Der Kinderdomführer

„Ein Besuch im Speyerer Dom. Der Brezelferdinand auf Entdeckungsreise“ (ISBN-Nummer 978-3-9816790-0-7) ist ab sofort für 5 Euro in den Speyerer Buchläden erhältlich.

Nach oben scrollen

Unterstützen Sie den Dombauverein - Werden Sie Mitglied

Die Domwein Edition 2016

Die Domwein-Edition 2016

Eine gelungene Komposition besonderer Pfälzer Weine

Logo Stadt Speyer
Logo Bistum Speyer
Dom zu Speyer
Logo Dommusik Speyer
Logo Pilger Speyer